Konfusion
Peuerbacher Schlosstheater

×

 

☰   Navigation

 

Konfusionen

 

Die Komödie von Alan Ayckbourn hatte am Freitag, 17. Jänner 2014, Premiere im Veranstaltungszentrum Melodium.
Seit September probten die Laiendarsteller des Schlosstheaters Peuerbach für ihre aktuelle Komödie "Konfusionen" von Alan Ayckbourn, einem der meistgespielten britischen Dramatiker.

 

Regie führte Herbert Wiesinger. In fünf Alltagssituationen werden zwischenmenschliche Verwicklungen und krasse Fehlschläge menschlicher Kommunikation dargestellt. Es wird erzählt, was bei einem Dorffest so alles danebengehen kann. "Der Zuschauer kann amüsiert das Balzverhalten eines dreifachen Vaters an einer Bar beobachten, der unbedingt eine der beiden jungen Damen ,abschleppen’ will, während sich die Ehefrau zuhause um die Kinder kümmert", gab Manuela Schlagintweit, die für die Pressearbeit zuständig ist, einen kleinen Vorgeschmack. Pointiert und mit viel Humor setzt Ayckbourn den Menschen die Alltagssituationen vor, in denen sich viele wiedererkennen.

Die Mitglieder des Peuerbacher Schlosstheaters blicken auf ein bewegtes Jahr 2013 zurück, das mit "Blütenträume" von Lutz Hübner im Februar einen großen Erfolg bescherte und mit dem bitteren Verlust von Obmann Ernst Kraus, der im April starb, die Mitglieder tief betroffen machte.

Über die Sommermonate formierte sich der Vorstand des Schlosstheaters neu, und die Gruppe schaut nun ganz im Sinne von "Kraus", wie er gerufen wurde, mit Obmann Josef Wagner hochmotiviert und mit großer Spielfreude ins Jahr 2014.

 

 

Theaterfilm Konfusionen    erster Teil (643mb   00:50:58)

 

Theaterfilm Konfusionen   zweiter Teil (1,18gb   01:05:33)

 

 

  zurück gespielte Stücke Zeigefinger